Lektion 32: Glögg (Gløgg)

Den kalten und kurzen Tagen trotzen und Körper und Geist von innen wärmen: Genussfüxe tun dies in der Adventszeit vorzugsweise mit einem Glühwein. Allen besonders Wärmebedürftigen sei hier das skandinavische Pendant mit noch ein wenig mehr Pfiff empfohlen: der Glögg.

Zutaten

Gewürzextrakt:

  • 1 dl Vodka
  • 20 Gewürznelken
  • 5 Zimtstangen
  • 1 Teelöffel gestoßener Kardamom
  • 1-2 Scheiben Ingwer
  • 1 Orangenschale

zur Fertigstellung:

  • 1 l Rotwein
  • 1 dl gelber Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Rosinen
  • Geschälte Mandeln

Zubereitung

  • Die Schale von einer mittelgroßen Orange schneiden.
  • Zimtstangen in kleine Stücke brechen.
  • Kardamom im Mörser zerstoßen oder mit dem Wiegemesser zerkleinern.
  • Orangenschale, Zimt, Kardamom, Gewürznelken, Ingwer in ein verschließbares Gefäß (z.B. Einsiedeglas) geben und Vodka hinzufügen.
  • Mischung 24 bis 48 Stunden verschlossen ziehen lassen.
  • Gewürzextrakt durch ein Sieb in einen Topf gießen, Rotwein, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und erwärmen (nicht über ca. 75 Grad, da sonst der Alkohol verdampft — Trinktemperatur reicht völlig).
  • Umrühren bis der Zucker gelöst ist, eventuell nachzuckern.
  • In Tassen abfüllen und mit Mandeln und Rosinen servieren.

In Schweden wird das Getränk übrigens besonders zum „Luciafest“ getrunken, einem Heiligenfest zu Ehren der Heiligen Lucia, das am 13. Dezember gefeiert wird.

So, genug für heute. Fuxt schön weiter, „Skål” und bis zur nächsten Lektion.

PS: Zur Repetition des Lernstoffes und als Vorbereitung zur Prüfung empfehlen Dir die Lehrbeauftragten von nordagenda.ch folgende Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%B6gg
http://de.wikibooks.org/wiki/Kochbuch/_Gl%C3%B6gg
http://de.wikipedia.org/wiki/Luciafest

Lektion-32_Gloegg