LEKTION 265: Open Air Typen

LEKTION 265: Open Air Typen

Letze Woche haben wir uns den Fest-Typen gewidmet und deshalb bleiben wir auch diese Woche gleich bei Typen und Feiern. Endlich hat die Open Air Zeit wieder begonnen, deshalb werden wir uns heute den Open Air Typen annehmen. Vom Blogger bis zum Schlammkönig ist alles mit dabei.


1. Unter der Haube


Armer Mann! Dieser Typ muss mit seiner Freundin und im allerschlimmsten Fall auch mit ihren Freundinnen ans Open Air reisen. Er ist nicht hier um Spass zu haben, sondern gilt als Schosshund und Diener gleichzeitig. Egal ob er vor dem Klo seiner Herzensdame die Handtasche halten muss, in der ersten Reihe beim Auftritt von Ariane Grande stehen muss oder zu hinderst mit der Freundin auf den Schultern.


2. Der Völlerich


Normalerweise ist er derjenige, der sonst immer sagt «Ich bin nicht wirklich ein Fan von Alkohol». Das mag sein, aber sobald die Festivalzeit beginnt, wird Alkohol zu seinem Hauptnahrungsmittel. Vertragen tut er es meist nicht und somit verpasst er auch 49 von 50 Konzerten. Sein Zelt wird sein bester Freund und zwei von insgesamt drei Festivaltagen wird durchgeschlafen. Da haben sich schlussendlich auch die 150-200.- für den Festival-Pass gelohnt.


3. Schlammkönig


Ein absoluter Naturbursche, der es liebt, wenn es anfängt zu regnen und das ganze Open Air zur Schlammschlacht wird. Er wird eins mit dem Schlamm. Ständig stecken zu bleiben oder Schlamm im Gesicht zu haben, nervt ihn nicht. Man könnte gar meinen, Schlamm im Sommer ist für ihn wie Schnee im Winter. Ein stiller Held, weil er ist auch derjenige der die Gruppe bei mangelnder Alkoholkapazität ohne Probleme wieder versorgen kann.


4. Insta-Blogger


Die Insta-Blogger halten alles «Wichtige» vom Open Air Wochenende fest. Voraussetzung ist, dass man mindestens 300 Followers hat und gute #hashtag Kenntnisse mitbringt. Die Blog-Session ist gespickt mit 3 Bühnenbildern von Konzerten und ca. 500 Selfies. Da hat sich wie beim «Völlerich» das Geld gelohnt. Versucht es doch beim nächsten Mal als Partyfotograf. Ist fast ausgestorben, aber werden doch noch sehr gerne für Festivals gesucht.


Übrigens findet ihr auf www.nordagenda.ch alle Daten zu den diesjährigen Open Airs. Einfach mal durchklicken.

So, genug für heute. Fuxt schön weiter, geniesst die Festival Zeit auf eure «Art» und bis zur nächsten Lektion.