LEKTION 268: All Eyez On Me

LEKTION 268: All Eyez On Me

Das ist nicht nur der Titel unserer heutigen Lektion, sondern auch vom Film, der die Geschichte vom legendären Rapper 2Pac Shakur wiederspiegeln soll. Wir haben uns auf die Suche nach lustigen, wie auch interessanten und traurigen Fakten gemacht, die wohl den meisten Leuten nicht bekannt sind.

1. Ein wahrer Freund

Im früheren Gangster-Rapper Leben gehörte es dazu, mindestens einmal für seine Taten im Gefängnis zu landen. Danach schien der Respekt wohl noch grösser als zuvor schon. So traf es selbstverständlich auch 2Pac. Ihr könnt euch wohl einigermassen vorstellen, wie es sein könnte, im Gefängnis zu sitzen – richtig, nicht gerade lustig. Anders ist es wohl 2Pac ergangen, denn er bekam während seiner Zeit im Gefängnis, Briefe von keinem geringeren als Jim Carrey. In den Briefen standen Witze, die den Rapper aufmuntern sollten. Wirklich schön einen solchen Freund zu haben!

2. Talent

Dass 2Pac talentiert war in dem was er machte, das wissen wir alle. Doch habt ihr auch gewusst, dass er sein Album «The Don Killuminati» in nur 3 Tagen fertiggeschrieben hat? So etwas geht wohl nur wenn man sein ganzes Leben für eine Sache hingibt. Wir fassen mal zusammen: Das Album umfasst 12 Titel, das kürzeste Lied dauert vier Minuten und das längste ca. 6 Minuten, aber das Eindrücklichste ist, dass er für das Album sechsmal Platin bekommen hat. Wir ziehen den Hut!

3. Talent bestätigt!

Wie ihr gerade gelesen habt, braucht er nicht allzu lange um einen Song zu schreiben. Deshalb überrascht es auch nicht, dass es noch über 200 Songs gibt, die bis heute nicht veröffentlicht wurden. Ein weiterer Fakt der sein Talent und seine Hingabe zur Musik wiederspiegelt ist, dass nach seinem Tod mehr Songs veröffentlicht wurden als zu seiner Lebenszeit. 2Pac Shakur, wir lassen den Hut gleich unten!

4. Menschliche Seite

Klar war, dass er nicht immer gute Taten vollbracht hatte. Dennoch bewies er immer wieder, dass er ein guter und verständnisvoller Mensch war. Zwei Beispiele gefällig? Er nahm sich auf Wunsch eines jungen Fans Zeit bei seinem Abschlussball aufzukreuzen und mit ihm mitzufeiern. Mit diesem Jungen hätten wir ehrlich gesagt gerne den Platz getauscht. Auch Lebensträume hat er erfüllt. Ein kranker Junge namens Joshua wollte vor seinem Tod sein Idol treffen und 2Pac erfüllte Joshuas Lebenstraum. Nachdem er den kranken Joshua besucht hatte, änderte er den Namen seiner Firma in «Joshua’s Dream». Herzzerreissend, wo sind die Taschentücher?!

Was wir wohl alles noch vom Mensch 2Pac Shakur erlebt hätten, wäre er nicht schon so früh in seinem Leben zur Legende geworden.

So, hiermit auch schon wieder genug für heute. Fuxt schön weiter, und bis zur nächsten Lektion.