LEKTION 272: Elvis Presley

LEKTION 272: Elvis Presley

Er wurde nur 42 Jahre alt und heute ist sein 40. Todestag. Die Rede ist vom «King of Rock ’n‘ Roll», Elvis Presley. Für manche Leute lebt er immer noch weiter, als Legende oder als Mythos.

Heute, zu seinem 40. Todestag wollen wir herausfinden was ihn eigentlich zum «King of Rock ’n‘ Roll» gemacht hat und andere vielleicht schon vergessene Rekorde und Dinge aus seinem Leben.

Tupelo

Geboren ist Elvis am 8. Januar 1935 in Tupelo, Mississippi als Sohn eines Landarbeiters und einer Textilarbeiterin. Seine Kindheit war alles andere als einfach. Sein Zwillingsbruder starb bei der Geburt und Elvis selbst hatte einen Tornado, dem 200 Menschen erlagen, als Baby überlebt. Schon früh begann er seine musikalische Seite zu entdecken. Mit 13 kaufte er sich seine erste eigene Gitarre für läppische sieben Dollar. In der fünften Klasse hatte er seinen ersten Auftritt an einem Volksfest in seinem Geburtsort Tupelo.

Ist aller Anfang schwer?

Nicht zwingend. Nachdem Elvis seine erste Single 1954 «That’s All Right» auf den Markt brachte, schlug diese sogleich ein. Schon zwei Jahre später gings dann richtig los. Mit «Heartbreak Hotel» feierte er seinen ersten Nummer-Eins-Hit. Im März des gleichen Jahres folgte sogleich sein Debütalbum «Elvis Presley» und auch dieses kletterte sofort an die Chartspitze. Zudem feierte im November sein erster Spielfilm «Love Me Tender», mit dem gleichnamigen Song, Premiere.

Superstar-Leben

Als Elvis zu seinem obligatorischen 18-monatigen Militärdienst ins hessische Friedberg antraben musste, lernt er seine spätere Frau Priscilla kennen. Nach der Rückkehr in die USA heirateten die Priscilla und Elvis. Neun Monate nach der Hochzeit wird Tochter Lisa Marie geboren. Sein Musikstil hat sich nach seinem Militärdienst ebenfalls geändert. Er brachte danach Hits wie «It’s Now Or Never», «Are You Lonesome Tonight?» und «Can’t Help Falling In Love» heraus. Nach sechs Jahren Ehe, lassen sich Elvis und Priscilla scheiden.

Ein Leben als Superstar ist nicht einfach. Immer wieder sehen wir solche, die in Drogen- oder Alkoholsucht versinken. Dies traf auch auf Elvis zu. Bei der Untersuchung nach seinem Tod, konnten 14 verschiedene Drogen, davon 10 in grösseren Mengen, in seinem Körper festgestellt werden.

Rekorde, Rekorde, Rekorde

Im Musik Business gibt es keinen Anderen, der mehr erreicht hat wie Elvis. Damit es für euch nicht allzu streng mit lesen wird, machen wir eine Auflistung seiner grössten Erfolge.

• Elvis verkaufte knapp eine Milliarde Platten

• Er spielte 69 Alben ein

• Elvis spielte in 31 Filmen mit

• Bis zu seinem Tod nahm er 4.5 Milliarden Dollar ein

• 40 Songs brachte er in die Top 10

• Er ist als einziger in 4 Hall of Fames vertreten

• Die ersten drei Platten waren Nummer-eins-Alben

• Sein Live-Konzert «Aloha from Hawaii» sahen mehr Menschen als die Mondlandung!

• Für keinen Menschen weltweit gibt es mehr Fanclubs

Wahrscheinlich gab es noch dutzende andere Rekorde, aber dann wären wir wohl noch morgen mit schreiben dran.

Sonstiges

Falls eure Augen noch nicht müde sind, haben wir noch ein paar allgemeine Aufzählungen aus dem Leben von Elvis.

• Elvis war blond, färbte sich die Haare aber dunkel um nicht weiblich auszusehen

• Er hatte den schwarzen Gürtel in Karate

• Elvis besass einen Affen namens Scatter

• Er litt an grünem Star

• Das FBI sammelte 600 Akten über Elvis

• Nach dem Schulabschluss war er LKW-Fahrer

• Lieblingsessen: Weissbrot mit Bananen und Erdnussbutter

So, hiermit auch schon wieder genug «King of Rock ’n‘ Roll» für heute. Fuxt schön weiter und bis zur nächsten Lektion.

https://www.merkur.de/welt/40-fakten-ueber-elvis-sie-zum-echten-experten-machen-8599185.html