LEKTION 276: Damals im Herbst

LEKTION 276: Damals im Herbst

Langsam bekommen wir zu spüren, dass der Herbst kommt. Triste Tage, wenig Sonne, die Luft wird kälter und vereinzelt machen sich auf den Bäumen erste farbige Flecken auf den Blättern bemerkbar.

Nun, das alles soll kein Grund sein, den Herbst nicht zu lieben. Besonders nicht als Kind!

Weisst du noch damals im Herbst, als…

…man endlich wieder Drachen am Himmel sah?

Besonders dann, wenn man seinen eigenen Drachen am Himmel sah! Ein wahnsinniges Gefühl, vor allem dann, wenn man den Drachen noch selbst mit «Papa» zusammengebaut hat. Durch die Wiese rennen und ein Gefühl von Freiheit erleben. Da geht uns gleich wieder das Herz auf!

…der Boden farbig war und du deswegen ein glückliches Kind warst?

Es kommt dem Drachensteigen nahe, was die Glücksgefühle betrifft. Durch die farbigen Blätter am Boden rennen, reintreten oder darin baden, ist etwas, dass jeder schon einmal gemacht hat. Natürlich wühlte man nicht nur in den bunten Blättern, man sammelte sie, trocknete sie und kleisterte sie zu einem Bild aus Herbstblättern zusammen.

…Basteln und Zeichnen eine stundenlange Beschäftigung war?

Im Herbst hat man seine künstlerische Seite entdeckt. Kaum zu Hause, stand das Basteln und Zeichnen im Vordergrund. Figuren aus Kastanien, Eicheln und Streichhölzern oder wie bereits erwähnt, die Bilder aus bunten Blättern, sowie Papier-Schiffchen und Falt-Hüte basteln. Natürlich konnte man sich auch stundenlang mit seinen Farbstiften beschäftigen und einfach drauflos malen und danach voller Stolz «Mama» das Bild zeigen.

…du mit deinen Eltern Kürbisse und «Rääbeliechtli» geschnitzt hast?

Während die feinschmeckende Kürbissuppe auf dem Herd vor sich hin köchelte, hat man den ausgehölten Kürbis genommen, um ein gruseliges Gesicht darauf zu schnitzen, um ihn dann vor und an Halloween vor die Haustür zu stellen.
Besonders freudig war der «Rääbeliechtli-Umzug»! Das Schnitzen und die andauernde Anspannung, ja nicht durch die Rübe zu schneiden, machten das ganze schon vor dem Umzug spannend. Danach singend durch die Strassen zu laufen und voller Stolz sein «Räbeliechtli» hochzuhalten, war stets ein Highlight. Ein wahrer «Rääbeliechtli-Umzügler» warst du, wenn du deine geschnitzte Rübe so lange behalten hast, bis sie ganz klein geschrumpft ist.

…du im Wald Pilze sammeln gingst?

Nicht nur Pilze sammeln, auch durch den Wald rennen, Eichhörnchen beobachten die ihre Nüsse für den Winter versteckten. Ausgerüstet mit Korb und Pilz-Buch, dass du vorher noch genau angeschaut hast um ja keine giftigen Pilze aufzulesen. Der Moment, als du trotz Pilz-Buch noch rasch deine Eltern gefragt hast, ob dieser Pilz wirklich nicht giftig sei, weil du nicht getraut hast in zu berühren.

Falls jemand gleich Lust auf‘s Pilze sammeln bekommen sollte – Hier findest du den ultimativen Pilze-Guide.

Egal ob du dies als Kind erlebt hast oder nicht, auch als Erwachsener können solche Dinge Spass machen und können vom Alltag ablenken.

So, hiermit sind wir auch schon wieder fertig für heute. Fuxt schön weiter, viel Spass beim Kind sein und bis zur nächsten Lektion.

http://www.bild.de/10um10/2013/herbst/hitliste-um-zehn-dinge-die-den-herbst-schoen-machen-32965874.bild.html