LEKTION 280: Zombies

LEKTION 280: Zombies

Sie rennen, laufen, hinken, kriechen, machen komische Geräusche und sind immer auf der Suche nach frischem Hirn. Nun, so haben wir es gelernt, dass sich Zombies so verhalten. Ein Virus bricht aus, die Infizierten werden zu Zombies. Nicht vergessen, eine Gruppe Überlebender versucht verzweifelt ein Gegengift zu finden. Der Clou, immer mindestens eine Person bringt die Gruppendynamik ins Schwanken. Ist diese Person mal weg vom Fenster, kommt die nächste charakterschwache Person ins Bild. Hollywood you’re a genius.

So kennen wir sie, doch wissen wir eigentlich mehr über das Phänomen «Zombie»?

Zombies sind aus Afrika

Plantagenarbeiter auf Haiti hatten den Glauben daran, dass Verstorbene auferstehen und in Zombiegestalt auf den Feldern herumwandeln. Dies, weil sie keinen Frieden finden konnten. Damit man sicher gehen konnte, dass seine Liebsten nicht zu Zombies wurden, griff man nach drastischen Mitteln. Leichen wurden verstümmelt, aufgespiesst, zerhackt oder vergiftet. Auch galt es als normal, mehrere Tage und Nächte an den Gräbern zu verweilen, um sicher zu gehen, dass die Toten nicht auferstehen und ihren Frieden finden können. Beweise liegen natürlich keine vor.

Achtung, es wird kurios!

Zombies existieren nicht. Dies einfach so stehen zu lassen, ist für die Amerikaner keine Alternative. Sie glauben daran, dass nicht nur Ausserirrdische, sondern auch Zombies sich im Weltall befinden. Eine sehr weit hergeholte Theorie. Noch kurioser ist allerdings, dass ein Jurist aus San Diego behauptete, dass selbst ein Zombie Rechte hat. Mit Begründungen wie, man soll einen Zombie nicht vor der Verwandlung töten. Die Polizei müsste sie sonst wegen Mordes verhaften. Sowie Einen definitiv toten Zombie zu verstümmeln würde eine Anklage für Leichenschändung nach sich ziehen.
Lieber Herr Jurist, falls eine Zombie-Apokalypse ausbrechen würde, stünden die Gesetzte wohl eher hinten an, aber Gott sei Dank ist Amerika dafür gewappnet.

Zombies in der Tierwelt

Ja, in der Tierwelt existieren wirklich Zombies. Sogenannte Ameisen-Zombies. Der Pilz Ophiocordyceps unilateralis verwandelt Ameisen in willenlose Zombies. Der Pilz treibt dabei einen Faden in den Kopf und übernimmt dann gänzlich die Kontrolle über das Insekt. Ein böser Pilz, er zwingt die Ameise sich noch einmal vollzufressen und lässt sie danach sterben. Die tote Ameise dient dem Pilz als Nahrungsquelle um zu wachsen und seine Sporen weiträumig zu verteilen um neue Ameisen-Zombies zu erschaffen.

En Guete!!!

Zombie-Droge

Die Droge nennt sich «Cloud Nine» oder das «Neue LSD». Wer diese Droge konsumiert schwebt über den Wolken. Sie soll zu extrem aggressivem Verhalten und völligem Verlust von Hemmungen führen. Berichten zufolge, haben Konsumenten andere Menschen angefallen, gebissen und deren Fleisch verzehrt.

Zombies existieren, jedoch nur an Halloween in Form von verkleideten Kindern, die kein Hirn, sondern nur Süsses wollen.

So, hiermit sind wir auch schon wieder fertig für heute. hirnt schön weiter, und bis zur nächsten Halloween-Lektion.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/zum-start-von-world-war-z-fuenf-wahrheiten-ueber-zombies-fotostrecke-110380.html
http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/2014-10/10-fakten-ueber-zombies/