LEKTION 281: Vampire

LEKTION 281: Vampire

Sie sind bleich, fliegen und saugen Blut. Gemeint sind natürlich Graf Dracula und seine Vampire. Woher wusste oder vermutete man, dass es Vampire wirklich gibt und kann man sie tatsächlich mit einem Bündel Knoblauch davonjagen?

So werden diese Geschöpfe dargestellt, doch gibt es sie auf unserer Welt? In unserer dritten und abschliessenden Geschichte rund um Halloween, versuchen wir es herauszufinden.

Gibt es sie?

Da wir die Frage schon genug gelesen haben, wollen wir euch auch nicht länger auf die Folter spannen. Diese Frage nahm sich keiner so wirklich an. Man dachte wohl stets, es sei einfach etwas Übernatürliches, etwas Fiktives. Im Jahr 2006 nahm sich dieser Fabel ein amerikanischer Professor der Quantenmechanik und Teilchenphysik an. Seine Forschung dauerte nicht lange, denn er fand heraus, dass der erste Vampir um 1600 geboren worden ist. Wenn er und seine späteren Nachfahren ihren Biss-Turnus exakt eingehalten hätten, dann wäre die Erde innerhalb von 29 Monaten nur noch von Vampiren besiedelt worden. Es gibt sie demnach nicht auf unserer Welt, doch wie wir letzte Woche von den lieben Amerikanern gelernt haben, vielleicht gemeinsam mit den Zombies im All.

Der erste Vampir

Auch wenn es sie anscheinend nicht auf unserer Welt gibt, muss es einen ersten seiner Art gegeben haben. Diese Ehre wurde dem Bauer Jure Grando aus dem kroatischen Dorf Kringa zuteil. Nach seinem Tod, soll er 20 Jahre später aus seinem Grab auferstanden sein und dann 16 Jahre lang sein Unwesen getrieben haben. Wenn er in der Nacht an einer der Haustüren im Dorf klopfte, würde eine darin wohnende Person in den nächsten Tagen sterben. Dem Treiben setzten die Dorfbewohner ein Ende, in dem sie sein Grab ausschaufelten und ihn exekutierten.

Vater aller Vampire

«Graf Dracula» war zwar nicht der erste Vampir, dafür der Vater, der Anführer, der Stärkste unter ihnen. Genau genommen handelte es sich um gar keinen Vampir. Die Geschichte des Grafen beruht auf den legendenumkrankten Grafen Vlad III, der im 15. Jahrhundert in Rumänien lebte. Bekannt wurde er durch seine grausamen Folter- und Tötungsmethoden wie Menschen enthäuten, rösten oder kochen. Seine Lieblingsmethode war aber Menschen auf einem Pfahl aufzuspiessen. Er galt und das zu Recht, als sadistischer Tyrann.

Verherrlichung

Habt ihr gewusst, dass es Vampire und Vampyre gibt und wie sie sich von einander unterscheiden? Der Unterschied zwischen ihnen ist, das Vampire Menschen sind, die sich gerne als solche verkleiden, sich in dieser Szene bewegen und an Kostümpartys gehen.

Vampyre sind genau das Gegenteil. Sie halten sich tatsächlich für echte Vampire. Sie trinken echtes Menschenblut von Spendern und Tierblut aus dem Schlachthof. Sie spielen nicht, sie leben es. Sie wollen nicht wie Vampire sein und geben sich in der Öffentlichkeit als normal aus im Gegensatz zu Vampiren.

Bald ist Halloween, vielleicht begegnet ihr ja einem kleinen Vampir. Angst müsst ihr deswegen keine haben wie wir so schön gelernt haben heute.

So, hiermit sind wir auch schon wieder fertig für heute. Saugt alles aus, und bis zur nächsten Lektion.

https://web.de/magazine/unterhaltung/tv-film/10-vampire-wussten-9234270