LEKTION 305: Was du von Casinos noch nicht wusstest

LEKTION 305: Was du von Casinos noch nicht wusstest

Am 10. Juni stimmen wir unter anderem zur Geldspielinitiative ab. Das neue Geldspielgesetz sieht vor, dass hiesige Casinos auch im Internet Geldspiele anbieten dürfen. Online-Spiele ausländischer Anbieter würden hingegen gesperrt.

À propos Geldspiel: Jeder weiss was ein Casino ist und das Las Vegas ein Zockerparadies ist, aber bei den folgenden Fakten wirst du bestimmt ins Grübeln kommen.

Resozialisierungsprogramm

Hast du gewusst, dass man von 1932 bis 1967 auch im Staatsgefägnis von Nevada «zocken» konnte? Wahrscheinlich nicht, ist auch eher ungewöhnlich. Die Idee dahinter war, die Insassen von anderen Schwierigkeiten fernzuhalten. Die Häftlinge haben nicht nur gespielt sondern auch gleich das ganze Casino betrieben. Ende der 60-er-Jahren beschloss man das Gefägnis-Casino zu schliessen, da Geldspiel durchaus auch Streitpotential bieten kann. Was es nicht alles schon gegeben hat auf der Welt!

«Du kommst hier nicht rein!»

So ergeht es den Staatsbürgern Monacos. Das Land gilt als europäische Hochburg für Spieler. Für die Monegassen selbst, ist das Betreten eines Casinos in der Heimat seit dem 18. Jahrhundert illegal. So ist es übrigens auch in Vietnam, aber die Regierung will das Gesetz nun lockern. Die Idee: Das Glücksspielgeschäft soll für ausländische Investoren attraktiver werden und damit sollen auch mehr Arbeitsplätze geschafft werden können. Ein vernünftiger Schritt?

Klein, aber fein

Es wird immer alles grösser oder muss noch grösser gemacht werden. Schön zu wissen, dass es auch noch Leute gibt, die sich auf das Minimum beschränken. Ist dir im Bilde, dass sich das kleinste Casino der Welt in einem Londoner Taxi befindet? Genannt wird es das «Grasvenor Casino». Der hintere Bereich des Taxis beinhaltet ein Dealer, ein Spieltisch, eine Bar und ein Fernseher. Bei diesem Taxi handelt es sich aber nicht um eine grosse Limousine, sprich wenn du Platzangst hast, solltest du dieses Casino also lieber nicht betreten.

Der Earl of Sandwich

Er hörte auf den Namen John Montagu. Er erfand das Sandwich auf einfache und simple Weise. Montagu war ein berüchtigter Spieler und Esser. Eines Tages bekam er während einer sehr erfolgreichen Spielrunde Hunger. Er wollte seine Glückssträhne nicht unterbrechen und erfand kurzerhand den beliebten Snack. Nach diesem wirklich überragenden Life-Hack, konnte er danach essen und trotzdem weiterspielen – ein Held!

So, wir sind am Ende angekommen. Jetzt erst einmal das wohlverdiente Sandwich verschlingen… Mampf… und bis zur nächsten Lektion.

https://www.drueckglueck.com/de/blog/casino-fakten/