Lektion 17: Flohmarkt

Flohmärkte heissen so, weil es sich dabei ursprünglich um spätmittelalterliche Kleiderabgaben der Fürsten handelte. Kleidungsstücke wurden dem Volk abgegeben, dabei wechselte nicht nur der Stoff den Besitzer, sondern auch der eine oder andere Floh den Wirt. Spar- und Händlerfüxe haben…

Unsere Knacknuss sonnt sich. Welches Gebäude in der Stadt Schaffhausen sehen wir im Hintergrund?

Lektion 16: Steel pan

Die Steel Pan (abwertend auch Steel Drum) ist ein Musikinstrument aus der Familie der Idiophonen, der Selbstklinger. Erfunden wurde das Instrument auf Trinidad, wo es auch Nationalinstrument ist. Da britische Kolonialfüxe den Einheimischen in den 1930er Jahren das Trommeln auf…

Unsere Knacknuss sonnt sich einmal mehr in Schaffhausen. Wo denn?

Lektion 15: Clowns & Kalorien

Der Begriff „Clown“ kommt entweder vom lateinischen „colonus“ für „Bauerntölpel“ oder vom altnordischen „klunni“ mit der gleichen Bedeutung. Ab dem 16. Jahrhundert traten Clowns in den Pausen von englischen Bühnenstücken auf. Die Figur wurde stetig weiterentwickelt, vom Harlekin über Pierrot…

Wo hat sich unsere umtriebige Knacknuss diesmal auf die Schale gelegt?

Lektion 14: Musikfestivals

Zu Tausenden pilgern Musikfüxe alljährlich an Freiluftkonzerte. Im antiken Griechenland, wie auch in höfischen Gesellschaften, wurden Festspiele zur Demonstration von Macht und Einfluss durchgeführt. Im 17. Jahrhundert trafen sich vorwiegend männliche studentische Bürger, um nicht nur gemeinsam Musik zu machen,…

Wo sonnt sich unsere Knacknuss gerade?

Lektion 13: Stau, Verkehr

Jahr für Jahr verbringen Reise- und Pendlerfüxe Stunden um Stunden im Stau. Im Jahr 2010 wurden schweizweit insgesamt 15‘910 Staustunden erfasst. Alleine am Gotthardportal, dem Nadelöhr schlechthin im schweizer Strassennetz, staute sich der Verkehr an 183 Tagen am Süd- und…

In welche Ecke hat sich unsere Knacknuss diesmal geklemmt?

css.php